Skip to content

5 Jahre Vorlesewettbewerb der Schiersteiner Schulen

Am 06. Mai 2019 feierten die Schiersteiner Schulen in Ihrem Schulverbund Hafenschule, Joseph-von-Eichendorff-Schule und Erich Kästner-Schule 5 jähriges Jubiläum – Vorlesewettbewerb. Es traten jeweils die vier besten LeserInnen der Grundschulen gegeneinander an. Hierbei lasen die Kinder aus einem unbekannten Buch jeweils drei Minuten vor. Dieses Jahr hatte die Hafenschule das Buch „Traumspringer„ von Axel Rühle für den Wettbewerb ausgesucht.

Der Wettbewerb fand wie immer in der Aula der EKS statt. Herr Mlaka, Schulleiter der Erich Kästner-Schule, versorgte die SchülerInnen nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Schokoriegel. Das erfreute die Kinder sehr, denn Nervennahrung wurde dringend benötigt. Auch, wenn Herr Mlaka versuchte zu beruhigen: „Lasst Euch nicht aus der Ruhe bringen.“ Bevor die LeserInnen beginnen konnten, stellte die Juryleitung Frau Hammer, die als Fachbereichsleiterin Deutsch in der EKS tätig ist, die Kriterien vor: flüssig lesen, betonen, laut und deutlich lesen, Tempo berücksichtigen. Gestärkt wurde das Juryteam durch die Leitungen der Stadtteilbibliotheken Schierstein und Freudenberg, Frau Adelson und Frau Kappes, sowie Mika Kavea, der Vorlesegewinner aus Jahrgang sechs der EKS.

Beim Vorlesen sorgte das Buch mit witzigen Stellen dafür, dass sowohl die LeserInnen als auch das Publikum viel lachten und sich amüsierte. Nun ging es darum die Sieger zu ermitteln. Nachdem die Jury ausführlich beraten hatte, stellte es die Platzierung vor:

Den ersten und zweiten Platz belegten Danyel Engelmann und Lena Debus aus der Joseph-von-Eichendorff-Schule. Der dritte Platz ging an Hanna Werther aus der Hafenschule.

Danyel überzeugte nicht nur, weil er durch sein Lesen die Kriterien sehr gut erfüllte, sondern begeisterte auch mit Gestik und Mimik. Zudem stellte er sein schauspielerisches Talent, was übrigens auch Frau Hammer während der Preisverleihung erwähnte, unter Beweis und riss somit das Publikum auch durch Augenkontakt mit sich. Dadurch wurde die Handlung zum Leben erweckt.

Mit Urkunden und gestifteten Buchgutscheinen seitens der Schulen zeichneten Frau Hammer und die Schulleiterinnen der Grundschulen Frau Petermann und Frau Naraghi alle VorleserInnen für ihre Leistung aus. Ebenso erhielten sie ihren verdienten Applaus.

Nachdem sich die Hafenschule die letzten zwei Jahre auf den Sieg freuen durfte, genossen dieses Jahr die SchülerInnen der Eichendorffschule auf den Sieg und feierten Ihre Gewinner mit einem Spalier.

 

Maryam Naraghi (Rektorin, Joseph-von-Eichendorff-Schule)

 

 

Hinten links nach rechts: Danyel Engelmann, Frau Naraghi, Lena Debus, Frau Petermann, Hanna Werther, Maxim Shulga, Jonathan Mehring

Vorne links nach rechts: Carlotta Brandner, Elias Bosselmann, Carla Pötter

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.